Wohnstätte erhält keinen Zuschlag

Wohnstätte erhält keinen Zuschlag

Krefeld. Die Wohnstätte hat den Zuschlag der Bau-Grund als Eigentümerin für die Häuser an der Von-Steuben-Straße nicht bekommen. „Das Angebot der anderen Bieter war höher“, erklärt Wohnstätten-Chef Thomas Siegert.

Aufgrund der sogenannten Nachgebotsfrist hatte sich das Unternehmen noch am Bieterverfahren, das bereits abgelaufen war, beteiligen können.

Der Standort Neuer Weg, Von-Steuben-Straße und Westparkstraße sei attraktiv und entwicklungsfähig. „Vor diesem Hintergrund hat die Wohnstätte ihr grundsätzliches Interesse am Ankauf der Immobilien bekundet“, hatte Thomas Siegert zuvor erklärt. Die Sorge der Mieter der Wohnungen an der Von-Steuben-Straße, dass das Bieterverfahren Spekulanten die Tür öffne, könne die Wohnstätte zwar verstehen, aber nicht teilen (die WZ berichtete). cf/olf

Mehr von Westdeutsche Zeitung