1. NRW
  2. Krefeld
  3. Wirtschaft

Outokumpu streicht 570 Stellen

Outokumpu streicht 570 Stellen

Krefeld. Der finnische Edelstahlkonzern Outokumpu will in diesem Jahr in Deutschland bis zu 570 Stellen streichen. Betroffen ist davon auch der Standort Krefeld. Hier fallen 450 Arbeitsplätze weg, weil die Edelstahlproduktion ausläuft.

Ausgebaut wird in Krefeld hingegen die weniger stromintensive Weiterverarbeitung des Werkstoffes, die derzeit 1800 Mitarbeiter beschäftigt. Die Finnen investieren bis 2015 rund 240 Millionen Euro. re