1. NRW
  2. Krefeld
  3. Wirtschaft

Ökostrom: Gut fürs Klima und günstiger, als man denkt

Ökostrom: Gut fürs Klima und günstiger, als man denkt

Alternative Schon ein Wechsel für einige Monate hilft, sagt die Verbraucherzentrale.

Bei der Entscheidung für einen anderen Stromanbieter sollte nicht nur auf den günstigen Preis, sondern auch auf eine möglichst umweltverträgliche Stromerzeugung geachtet werden, rät die Verbraucherzentrale. "Es reicht schon, einfach mal für drei, vier Monate zu wechseln, wenn die Vertragslaufzeit das zulässt", sagt Umweltberater Bernhard Pilch von der Krefelder Verbraucherzentrale. "Das kostet insgesamt ein paar Euro mehr, ist aber ein echter Beitrag zum Klimaschutz." Die Stadtwerke Krefeld sind mit dem Tarif "SWK Direkt natur" übrigens günstigster Anbieter.

Wichtig sei generell bei Ökostrom-Anbietern eine Zertifizierung von unabhängiger Seite, dass die verkaufte Strommenge tatsächlich umweltverträglich erzeugt werde und ein Großteil des Umsatzes in den Bau regenerativer Stromerzeugungsanlagen investiert werde. Eine Übersicht über die aktuellen Ökostrom-Anbieter gibt es in den Internet-Tarifrechnern wie www.verivox.de und www.tarifvergleich.de. bra