1. NRW
  2. Krefeld
  3. Wirtschaft

Mercedes: Sicherheit bis 2023

Mercedes: Sicherheit bis 2023

Krefeld. Es bleibt beim geplanten Verkauf der Mercedes-Niederlassungen in Krefeld und Mönchengladbach (rund 140 Beschäftigte). Allerdings haben sich Daimler AG und Gesamtbetriebsrat auf eine „Zukunftssicherung 2023“ geeinigt.

Demnach sind betriebsbedingte Kündigungen ausgeschlossen und die Standortsicherung für Niederlassungsverbünde gelte ebenfalls bis zu diesem Zeitpunkt. Michael Brecht, Gesamtbetriebsratsvorsitzender: „Den Verkauf von Betrieben konnten wir jetzt nicht verhindern. Wir habern aber dafür gesorgt, dass eventuelle Nachteile, die den Beschäftigten aus einem Verkauf entstehen, umfassend ausgeglichen werden.“

Die Daimler AG will 500 Millionen Euro in eine Neuausrichtung der Standorte investieren. Ab Anfang 2015 würden bestehende Niederlassungen zu Vertriebsverbünden zusammengefasst.