Kaufhof löst die Mediaabteilung auf

Kaufhof löst die Mediaabteilung auf

Dafür bekommen Kleidung, Spiel und Sport mehr Platz.

Krefeld. Der Kaufhof am Neumarkt löst seine Media-Abteilung auf. Ein Kaufhaus müsse sich den lokalen Marktbedingungen und Kundenwünschen anpassen, wenn es im Wettbewerb bleiben will. "Wir geben deshalb unsere Technikabteilung Media mit dem Verkauf von TV, PC, CD und DVD auf, um Platz für andere Produkte zu schaffen und so zur Stärkung unseres Standortes am Neumarkt beizutragen", erläutert Jörg Pastoors die Pläne des Unternehmens.

Die bisherige Media-Verkaufsfläche von 1000 Quadratmetern sei zu klein, um den großen Anbietern Paroli bieten zu können, so der Geschäftsführer. Dafür bekommt die Herrenkleidung mehr Platz und erhält mit 600 Quadratmetern eine um 50 Prozent vergrößerte Verkaufsfläche im zweiten Stockwerk.

Von dem geschaffenen Platz profitieren auch die Bereiche Spiel und Sport mit einer um jeweils gut zehn Prozent erweiterten Verkaufsfläche. Nach der Aufgabe von Spielwaren Seidel vergrößert Kaufhof sein Angebot, allerdings weniger mit neuen Artikeln als mit einer Stärkung besonders gefragter Klassiker wie Lego und Playmobil. "Die Erweiterung dieser Abteilung ist eine Reaktion auf die Schließung von Spielwaren Seidel", so Pastoors.

Der Bereich Sport werde vor allem um Funktionskleidung bekannter Markenhersteller sowie um Sportschuhe und Wanderzubehör erweitert und komplett in der dritten Etage etabliert. "Außerdem werde noch in diesem Jahr der Bereich Damen- und Herrenschuhe im Erdgeschoss neu gestaltet, wobei die Damenschuhe ein Stück vom neu zu verteilenden Verkaufsfläche abbekommen. Dafür müssen die Damen ihre Handtaschen demnächst bei den Herren suchen."

Mehr von Westdeutsche Zeitung