Hewlett Packard bestätigt: 73 Stellen werden in Krefeld abgebaut

Hewlett Packard bestätigt: 73 Stellen werden in Krefeld abgebaut

Das Unternehmen führt Gespräche über Sozialplan und Interessensausgleich.

Krefeld. Exakt 73 Stellen will der IT-Konzern Hewlett Packard bis Ende 2009 in Krefeld abbauen. Das bestätigte am Dienstag Unternehmenssprecher Norbert Gelse (Böblingen). Die betroffenen Mitarbeiter seien in Organisationen tätig, die wegen neuer Rechnergenerationen inzwischen standardisiert worden seien.

Entgegen der Mitteilung der IG Metall vom Mittwoch, 8. April, seien zwischen Geschäftsleitung und Betriebsrat am Montag und Dienstag letzter Woche Gespräche über Sozialplan und Interessensausgleich geführt worden.

Am Standort Krefeld (Thyssen-Gelände Oberschlesienstraße) sind 483 Mitarbeiter beschäftigt, in NRW 2000. Die Qualität des Dienstleistungen werde nicht beeinträchtigt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung