1. NRW
  2. Krefeld
  3. Wirtschaft

Einführungsschulung für Auszubildende: Der Schritt ins Berufsleben

Einführungsschulung für Auszubildende: Der Schritt ins Berufsleben

Eine Einführungsschulung der Unternehmerschaft Niederrhein Ende August gibt Tipps und Infos für neue Lehrlinge.

Krefeld. Für viele ging es am 1. August los. Die neuen Auszubildenden verbringen nun die ersten und für viele die entscheidenden Tage in ihren Betrieben. Für viele Jugendliche bedeutet der Schritt ins Berufsleben auch ein Weg ins Ungewisse. Was erwartet mich in der Firma? Wie werden mich die Kollegen aufnehmen? Kann ich mich so einbringen, wie ich es mir vorgestellt habe? Was muss ich beachten?

Auf viele dieser Fragen können die jungen Leute bei der Einführungsschulung für Auszubildende der Unternehmerschaft Niederrhein Antworten finden. Vom 28. bis 30. August geht das Seminar in diesem Jahr, an dem in den vergangenen Jahren jeweils um die 50 Nachwuchskräfte aus Mitgliedsunternehmen des niederrheinischen Arbeitgeberverbandes teilnahmen. An den drei Tagen stehen verschiedene Themen mit unterschiedlichen Referenten auf dem Plan.

Los geht es z.B. am ersten Tag mit Arbeitsrecht und umfassenden Informationen über Rechte und Pflichten der Auszubildenden und der Ausbildungsbetriebe. Am zweiten Tag stehen die Themen Arbeits- und Umweltschutz auf dem Programm. Ein Training zu zeitgemäßen Umgangsformen steht danach an. Dabei geht es um das angemessene Verhalten im Betrieb. Es ist kein Etikette-Seminar, aber es wird deutlich gemacht, wie man im beruflichen Umfeld miteinander umgeht. Außerdem lernen die Neulinge, wie man leichter lernt, wie man im Team arbeitet und wie man im Falle eines Falles Konflikte löst. Neben theoretischer Wissensvermittlung werden viele praktische Übungen in Gruppen durchgeführt.

In diesem Jahr, in dem sich die Absolventen des doppelten Abiturjahrgangs um die Studien- und Ausbildungsplätze bemühen, ist die Herausforderung besonders groß. Noch immer gibt es viele unversorgte Bewerber zum Beginn des Ausbildungsjahres, von denen nun viele nach Alternativen suchen. „Alle Mitgliedsunternehmen, die noch kurzfristig Auszubildende einstellen, können die Nachwuchskräfte auch noch zur Azubi-Schulung anmelden. Einige wenige Plätze sind noch frei. Wir wollen daran mitwirken und dafür Sorge tragen, dass der Start in den Beruf für alle bestmöglich gelingt“, sagt Hartmut Schmitz, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerschaft Niederrhein.

„Wir fordern außerdem die Unternehmen in der Region weiterhin auf, sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst zu werden und Ausbildungsplätze zu schaffen. Ausbildung bedeutet Nachwuchssicherung für das eigene Unternehmen und Zukunftssicherung für die jungen Menschen. Denn nur wer nach der Schule einem guten Start erwischt und Perspektiven aufgezeigt bekommt, wird auch erfolgreich sein“ sagt Schmitz. Die Azubi-Einführungsschulung beginnt am 28. August um 8.15 Uhr mit der gemeinsamen Abfahrt im Bus von Krefeld aus. Die dreitägige Schulung findet in einer Tagungsstätte in Herzogenrath statt und endet am Freitag gegen 15 Uhr (Ankunft in Krefeld). Weitere Informationen unter Telefon 6270-19.