Deutsche Edelstahlwerke: Neue Halle steht im Rohbau

Deutsche Edelstahlwerke: Neue Halle steht im Rohbau

Bei den Deutschen Edelstahlwerken wurde jetzt Richtfest gefeiert.

Krefeld. Die im Herbst 2011 begonnenen Rohbauarbeiten für das neue Gebäude auf dem Gelände der Deutschen Edelstahlwerke (DEW) in Krefeld sind abgeschlossen. Jetzt feierte das Unternehmen mit allen beteiligten Mitarbeitern und Handwerkern das traditionelle Richtfest.

Nicht nur die rund 2400 Quadratmeter große Halle steht, sondern auch die Rohbauten des dazugehörigen Technik- und Bürotrakts. „Dank der guten Arbeit der Handwerker-Teams sind wir zum jetzigen Zeitpunkt schon deutlich weiter als geplant, so dass einem Umzug von Mensch und Maschine zum Ende des Jahres bislang nichts im Wege steht“, berichtet Projektleiter Gregor Ebbers zufrieden. In den nächsten Monaten wird nun der Innenausbau fortgesetzt.

Der neue Komplex wird zukünftig das Qualitätswesen beherbergen, zu dem rund 50 Mitarbeiter und etwa 100 Maschinen und Prüfanlagen für die prozessbegleitende, mechanisch-technologische und mikroskopische Prüfung gehören.

Die Deutschen Edelstahlwerke hatten sich zum Neubau entschlossen, weil das bisherige Gebäude für das Qualitätswesen außerhalb des Geländes bislang nur angemietet war und der Eigentümer den Mietvertrag zum Ende 2012 gekündigt hatte.