12 118 Krefelder haben aktuell keinen Job

Arbeitsmarkt: Arbeitsmarkt: 12 118 Krefelder haben aktuell keinen Job

Laut Agentur ist die Zahl der Erwerbslosen in einem Januar so niedrig wie seit 1993 nicht mehr.

21 280 Menschen sind nach Angaben der Agentur für Arbeit Krefeld/Kreis Viersen arbeitslos. Damit liegt die Arbeitslosenquote im Bezirk bei 7,5 Prozent. Allerdings gab es im Vergleich zum Vorjahresmonat 1391 Arbeitslose weniger. Für Krefeld liegt die Quote aktuell bei 12 118 (zehn Prozent) – 345 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Im Dezember 2018 waren es 9,7 und im Januar 2018 10,5 Prozent.

Bettina Rademacher-Bensing, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur erklärt, dass es sich hierbei um einen saisontypischen Anstieg handelt, mit dem zu rechnen gewesen sei. Als einen möglichen Grund nannte sie, dass das Quartals- und zeitgleich Jahresende ein typischer Kündigungstermin sei. Ebenso führten zum Jahresende auslaufende befristete Verträge und das Ende des Weihnachtsgeschäfts im Einzelhandel regelmäßig im Januar zu einem Anstieg der Arbeitslosenzahlen. „Gegenüber dem Januar des Vorjahres ist die Zahl der Arbeitslosen jedoch sehr deutlich um 1391 Personen gesunken, das ist eine gute Nachricht. Wir verzeichnen somit die niedrigste Arbeitslosigkeit in einem Januar seit 26 Jahren“, sagt sie – damals waren es 19 073. Rademacher-Bensing bezeichnet den Arbeitsmarkt aufgrund der überwiegend positiven Wirtschaftsprognosen als „äußert stabil“, obwohl im Februar saisontypisch mit einer weiteren Steigerung der Arbeitslosigkeit gerechnet werden muss.

Mehr von Westdeutsche Zeitung