Kliedbruch: Winnertzweg soll ausgebaut werden

Kliedbruch : Winnertzweg soll ausgebaut werden

Bei einem ähnlichen geplanten Fahrbahnausbau in Inrath protestierten Anwohner.

Krefeld. Der Winnertzweg soll ausgebaut werden. Einen entsprechenden Vorentwurf hat die Stadtverwaltung jetzt der Bezirksvertretung Nord vorgelegt. Der Zustand der unfertigen Straße sei „desolat“ und der Ausbau „unabdingbar“, lautet die Einschätzung aus dem städtischen Fachbereich Tiefbau. Die Fahrbahndecke sei in einem schlechten Zustand. Regenwasser versickere „nur mangelhaft“ an den unbefestigten Straßenrändern.

Abgesehen von einer neuen Fahrbahn sollen nun auf beiden Seiten Pflasterrinnen, Gehwege und Parkstreifen entstehen.

Acht Bäume sollen gepflanzt werden. Bei der Gestaltung wolle man das Thema des „großen Parkdrucks nicht vernachlässigen“, heißt es vom Fachbereich. Starten könnten die Arbeiten voraussichtlich 2019, die politische Zustimmung vorausgesetzt. Zunächst werden jedoch die Anlieger befragt, bevor eine endgültige Planung entwickelt wird.

Bei einem ähnlichen geplanten Fahrbahnausbau am Schroersdyk am Inrath hatte es massive Proteste der Anwohner gegeben.

Ihnen waren die Kosten bei der ursprünglich geplanten Ausbauvariante zu hoch. Nach Baugesetzbuch werden die Grundstückseigentümer entlang der Ausbaustrecken an den anfallenden Kosten beteiligt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung