1. NRW
  2. Krefeld

Theater Hintenlinks: Wenn Senioren und Kita-Kinder einen Film schauen

Theater Hintenlinks : Wenn Senioren und Kita-Kinder einen Film schauen

Das Theater Hintenlinks will mit einem neuen Veranstaltungsformat den Dialog zwischen Alt und Jung anregen.

Es gibt zahlreiche Versuche, vielerorts den Dialog zwischen den Generationen – dessen Mangel bisweilen lautstark beklagt wird – anzuregen. Plattformen oder Veranstaltungsformate anzubieten, um insbesondere alte Menschen und Kinder miteinander zusammenzubringen, damit sie einander besser verstehen lernen, vielleicht auch voneinander profitieren. Es geht nicht selten schlicht auch darum, Hemmungen abzubauen.

Nun hat auch das Krefelder Theater Hintenlinks ein Format erdacht, um ganz junge und ältere Menschen auf eine schöne Weise miteinander in einen Dialog treten zu lassen. Die Idee: Man schaut gemeinsam einen vom Themenschwerpunkt her vielversprechenden Film an und versucht im Nachgang ein Gespräch zu gestalten, bei dem sowohl die Senioren als auch die Kinder zu Wort kommen sollen, idealerweise sogar in einen Dialog treten.

Nun, das mit dem Dialog schien bei der Premiere des Formats „Talking about my Generation“ mit Bewohnern des Marienheims und Kindern der Kindertagesstätte „Krokobär“ nicht auf Anhieb so reibungslos geklappt zu haben. Pastoralreferentin Anja Künzel, sie übernahm die Moderation des Nachgesprächs, gelang es aber, viele der teilweise gar nicht so einfachen Themen des Films „Nur ein Tag“ von Martin Baltscheit wie Tod, Traurigkeit, Liebe oder Verlust zur Sprache zu bringen. Erzählte sie auch mehr, als wirklich ein Gespräch zwischen den Senioren und den Kindern anzuleiten.

Baltscheits Film aus 2017 ist eine verzaubernde Fabel über den Sinn des Lebens, bei der es um das kurze Leben einer Eintagsfliege geht. Perfekt passt die Folie des Films also, um über Themen zu sprechen, die Generationen aus unterschiedlicher Perspektive sehen. Und ja, es gab so einige schön-direkte Antworten von den Kita-Kindern und den einen oder anderen – wenngleich nur sehr kurzen – offenen Augenblick bei den Bewohnern des Caritas-Altenheims. Das Format hat viel Potential und lebt von einer regen Teilnahme. Der Film allein ist schon ein guter Grund, dieses Angebot mal auszuprobieren.

Seniorenheime und Kindergärten, die an Veranstaltungen der neuen Reihe teilnehmen wollen, können sich unter der Telefonnummer 02151 27318 oder per E-Mail an die Adresse theaterhintenlinks@googlemail.com beim Theater Hintenlinks melden.

theaterhintenlinks.de

(Laki)