Welle Niederrhein ist für Hörfunkpreis nominiert

Welle Niederrhein ist für Hörfunkpreis nominiert

Krefelder Lokalradio kann am 24. November Hörfunkpreis abräumen.

Das allein ist schon eine tolle Auszeichnung. Die Redaktion von Welle Niederrhein ist in diesem Jahr für einen Hörfunkpreis der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) nominiert. Für den ausführlichen Bericht über eine blinde Praktikantin und ihren Alltag könnte das Krefelder Lokalradio Welle Niederrhein in der Kategorie „Medienethischer Sonderpreis“ ausgezeichnet werden. Welle-Hörer konnten der 20-Jährigen über Facebook Fragen stellen, welche Hilfsmittel sie zum Beispiel in ihrem Alltagbenötigt.

Der LfM-Hörfunkpreis wird jedes Jahr für die besten Beiträge und Sendungen im privaten Hörfunk in Nordrhein-Westfalen vergeben. Ob Welle Niederrhein die Auszeichnung erhält, klärt sich bei der Preisverleihung am 24. November in Düsseldorf. Neben Welle Niederrhein sind noch zwei weitere NRW-Lokalsender für diese Kategorie nominiert. mip

Mehr von Westdeutsche Zeitung