1. NRW
  2. Krefeld

Stadtteil-Check in Bockum: Weiterspielen auch wenn nebenan eine Wand einstürzt

Stadtteil-Check in Bockum : Weiterspielen auch wenn nebenan eine Wand einstürzt

Krefeld. Ein großes Ereignis für die kleinen Schüler der Musikschule wirft seine Schatten voraus: der nächste Wettbewerb Jugend musiziert Ende Januar in Moers. Die Teilnahme verlangt von den Kindern nicht nur das Üben bestimmter Stücke auf ihrem Instrument, sondern auch sich gut dabei zu präsentieren.

Die WZ besuchte sie bei den Vorbereitungen.

An diesem Tag steht auf dem Programm: Raus aus dem „stillen Kämmerlein“ und dem kleinen Übungsraum, in dem normalerweise der Unterricht stattfindet.

Dafür hat Ralph Schürmanns, der Leiter der Musikschule, die Unterrichtsstunden der kleinen Nachwuchsgeiger als offene Probe in den Chorsaal verlegt. Einige Mütter hören zu, ebenso wie die Streicherkollegen, die gemeinsam ein kleines Publikum darstellen. Das gehört ansonsten nicht zur Unterrichtsstunde.

„Sophia hat bisher immer nur in einem kleinen Raum gespielt und jetzt soll sie den Raum hier mal richtig füllen“, erklärt Schürmanns nach dem ersten Vorspiel der Elfjährigen. „Du musst erst mal richtig atmen und den Ton in der Lautstärke bis zur Bogenspitze halten!“ sagt er zu seiner kleinen Musikpartnerin, die er am Flügel begleitet. Dann wendet er sich an die anderen Kinder im Chorsaal: „Was ihr alle lernen müsst: Da kann neben dir eine Wand einstürzen, du spielst weiter!“

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der gedruckten WZ. Oder schon am Montagabend ab 22 Uhr im E-Paper.

Unter www.krefeld-hautnah.de können Sie Ihren Stadtteil bewerten und einen Mitsubishi Space Star gewinnen. Außerdem freuen wir uns auf Ihre Anregungen.

Schicken Sie uns (redaktion.krefeld@wz.de) Ihre Lieblingsplätze, die schönsten Fotos aus Ihrem Stadtteil, den Geheimtipp für ein Picknick usw..