1. NRW
  2. Krefeld

Weiter Einschränkungen auf A44 zwischen Krefeld und Meerbusch​

Baumaßnahme : Weiter Einschränkungen auf A44 zwischen Krefeld und Meerbusch

Im Bereich der A44 zwischen Krefeld-Fichtenhain und Meerbusch in Richtung Düsseldorf kommt es zunächst weiter zu Einschränkungen. Empfohlen wird, den Bereich zu umfahren.

Die Bauarbeiten auf der A44 in Fahrtrichtung Düsseldorf zwischen der Anschlussstelle Krefeld-Fichtenhain und dem Autobahnkreuz Meerbusch verzögern sich bis Dienstag, 12. Juli, 10 Uhr, wegen sturmbedingter Schäden im Baustellenbereich. Die Autobahn GmbH erneuert die Fahrbahndecke und ertüchtigt den Standstreifen, teilweise steht deswegen nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Es ist weiterhin nicht möglich, von der A44 (in Fahrtrichtung Düsseldorf) auf die A57 in beide Fahrtrichtungen aufzufahren, daher wird über die Anschlussstelle Lank-Latum umgeleitet. Von der A57 in Fahrtrichtung Köln ist eine Auffahrt auf die A44 in Fahrtrichtung Düsseldorf ebenfalls nicht möglich, hier wird über Bovert umgeleitet.

Um mögliche Verkehrsprobleme zu vermeiden, bietet sich eine Umfahrung der Maßnahme ab Autobahnkreuz Neersen über die A52 und ab Autobahnkreuz Kaarst über die A57 bis zum Autobahnkreuz Meerbusch an.

(red)