Behindertenvertreter testen Wegenetz Weihnachtsmarkt "Made in Krefeld" jetzt barrierefrei? Test fällt ernüchternd aus

Krefeld · Nach Klagen von Behindertenvertretern über die Holzschnitzel als Bodenbelag auf dem Weihnachtsmarkt „Made in Krefeld Special“ hat die Stadt in diesem Jahr nachgebessert. Doch reicht das? Ein Test fällt ernüchternd aus.

 Für Rollstühle ist auf dem Weihnachtsmarkt ein Wegenetz angelegt worden. Nicht an allen Stellen funktioniert es.

Für Rollstühle ist auf dem Weihnachtsmarkt ein Wegenetz angelegt worden. Nicht an allen Stellen funktioniert es.

Foto: Ja/Jochmann, Dirk (dj)

Schon seit Jahren gibt es Klagen von Behindertenvertretern über die Holzschnitzel als Bodenbelag auf dem Weihnachtsmarkt „Made in Krefeld Special“: Der weiche Untergrund mache einen Besuch für Geh- und Sehbehinderte, Blinde, Rollstuhlfahrer und Senioren mit Rollator fast unmöglich, heißt es immer wieder. Die Stadt Krefeld hat deshalb reagiert und in diesem Jahr ein Wegenetz aus einem festen Sandgemisch angelegt, das alle Hütten und Aufenthaltsorte rund um die Dionysiuskirche erreichbar machen soll. Funktioniert das? Die WZ hat sich zur Beantwortung dieser Frage mit Betroffenen an dem Markt getroffen.