1. NRW
  2. Krefeld

Wegen ungültigen Fahrscheinen: Jugendliche attackieren und verletzten Busfahrer

Wegen ungültigen Fahrscheinen: Jugendliche attackieren und verletzten Busfahrer

Jugendliche sollen am Freitagabend einen Busfahrer in Uerdingen attackiert und verletzt haben. Wegen ungültigen Fahrscheinen entfachte die Auseinandersetzung.

<

p class="text">

Krefeld. Am vergangenen Sonntag war die Informationslage noch spärlich, doch sowohl SWK als auch Polizei bestätigen auf WZ-Anfrage, dass es am Freitagabend gegen 21 Uhr in Uerdingen zu einem Übergriff auf einen Busfahrer gekommen ist.

Die Beamten berichten am Montagmittag von sechs Jugendlichen (vier davon männlich, zwei weiblich, zwischen 15 und 19 Jahren), die erst eine verbale Auseinandersetzung mit dem Fahrer anfingen. Der Grund für den Streit seien teilweise ungültige Fahrscheine gewesen.

Zwei junge Männer stiegen hinten ein, der Rest der Gruppe vorne. Nach Angaben der Polizei begann kurz nach dem Einsteigen die Diskussion und die zwei Jugendlichen gingen nach vorne zum Busfahrer: daraufhin schlugen sie zu dritt auf ihn ein, ein Jugendlicher hatte die Flucht ergriffen.

Die beiden Mädchen beteiligten sich nicht an der Prügelei, zeigten aber auch ein aggressives Verhalten und waren betrunken, so die Beamten. Der Busfahrer wurde mit Verletzungen im Gesicht in ein Krankenhaus gebracht, das er nach einer kurzen Behandlung wieder verlassen konnte.

Nachdem die Tatverdächtigen den Eltern übergeben wurden, wartet auf sie ein Strafverfahren. Außerdem wurde das zuständige Jugendamt informiert. Laut SWK-Pressesprecherin Dorothee Winkmann handelt es sich bei dem Opfer um einen Angestellten des Subunternehmens Kraftverkehr Schwalmtal. red/ mip