Kita-Jahr 2024/25 Trotz Rechtsanspruch: In Krefeld fehlen fast 2000 Kita-Plätze

Krefeld · Im neuen Kita-Jahr ab August kann die Stadt weniger Plätze anbieten als 2023/24 – vor allem weil Personal fehlt.

Zum neuen Kita-Jahr ab August fehlen nach jetzigem stand viele Plätze im Ü3- und im U3-Bereich.

Zum neuen Kita-Jahr ab August fehlen nach jetzigem stand viele Plätze im Ü3- und im U3-Bereich.

Foto: dpa/Peter Kneffel

Auch wenn die Vergabe von Kita-Plätzen zum August noch nicht ganz abgeschlossen ist, zeichnet sich eine erhebliche Unterdeckung im neuen Kita-Jahr 2024/25 ab. Folgende aktuelle Zahlen teilte Stadtsprecher Leon Weiß auf Anfrage der WZ jetzt mit: Rechnerisch fehlen 1065 Plätze für Kinder über drei Jahre und 898 Plätze für unter Dreijährige, zusammen gibt es in Krefeld demnach fast 2000 Betreuungsplätze zu wenig. Und das trotz eines schon länger geltenden Rechtsanspruches auf Kinderbetreuung. Und trotz beträchtlicher Anstrengungen der Stadt zum Aus- und Neubau von Kitas in den letzten Jahren.