Tarif Warnstreik am Donnerstag in Krefeld - Mülltonnen werden nicht geleert

Krefeld · Komba ruft zum Streik im Bereich der Abfallwirtschaft auf. Die Entleerung der Mülltonnen wird zum Teil nicht nachgeholt.

Die GSAK folgen am Donnerstag dem Streikaufruf von Komba.

Die GSAK folgen am Donnerstag dem Streikaufruf von Komba.

Foto: dpa/Jan Woitas

Der Streikaufruf der Gewerkschaft Komba für Donnerstag, den 23.03., wird nach Angaben der Gesellschaft für Stadtreinigung und Abfallwirtschaft Krefeld mbH (GSAK) erhebliche Auswirkungen auf die Müllentsorgung in Krefeld haben.

In vielen Gebieten sollen die Mülltonnen nicht geleert werden. Betroffene Anwohner, bei denen die graue Tonne nicht geleert wurde, dürfen Restabfall bei der nächsten Abfuhr am 30. März in Säcken daneben stellen. Auch rote Restmülltonnen dürfen an besagtem Datum herausgestellt werden. Bei den blauen und braunen Tonnen hingegen wird die Müllentsorgung nicht nachgeholt.

Angemeldete Sperrmüll-, Metall- und Elektronikschrottabfuhren werden hingegen durchgeführt.

Auch vom Streik betroffen sein wird die Straßenreinigung. Die GSAK weisen darauf hin, dass die Straßen- und Gehwegreinigung stark eingeschränkt sein wird. Auch in diesem Fall wird die Leistung nicht nachgeholt.

(red)