1. NRW
  2. Krefeld

Vorsätzliche Brandstiftung

Polizeieinsatz : Vorsätzliche Brandstiftung an der Hubertusstraße

Wie Oberstaatsanwalt Axel Stahl mitteilte, sind die Ermittlungen zweigeteilt. Eines der Dezernate der Staatsanwaltschaft betreut die Brandstiftung, ein anderes das mögliche Verfahren gegen die Polizeibeamtin.

Vorsätzliche Brandstiftung – so lautet das Ergebnis des Sachverständigen, der den Brand an der Hubertusstraße untersucht hat. Das teilte Karin Kretzer, Pressesprecherin der Polizei Krefeld, auf Anfrage mit. Wesentliche weitere Erkenntnisse sind zu dem Vorfall bisher nicht bekannt. Wie Oberstaatsanwalt Axel Stahl mitteilte, sind die Ermittlungen zweigeteilt. Eines der Dezernate der Staatsanwaltschaft betreut die Brandstiftung, ein anderes das mögliche Verfahren gegen die Polizeibeamtin. Der WDR hatte im Zuge der Berichterstattung über die Brandstiftung und den Polizeieinsatz eine Zeugin interviewt. Sie habe die Polizei gerufen, weil sie nach der Auseinandersetzung des Tatverdächtigen mit der Frau um deren körperliche Unversehrtheit gefürchtet habe. Dass sie auch Zeugin der staatsanwaltlichen Ermittlungen sein kann, schließt Oberstaatsanwalt Stahl nicht aus. ste