1. NRW
  2. Krefeld

Vor Ostern sinkt der Inzidenzwert in Krefeld kräftig - zwei neue Fälle aus Kitas und Schulen

Corona-Infektionen in Krefeld : Vor Ostern sinkt der Inzidenzwert in Krefeld kräftig

Kurz vor Ostern sinkt der Inzidenzwert in Krefeld wieder. Am Mittwoch lag er bei 146. Aus Kitas und Schulen gibt es zwei Coronafälle.

Der Inzidenzwert in Krefeld sinkt weiter. Am Mittwoch lag er laut Robert-Koch-Institut bei 146 Infektionen pro 100.000 Einwohnern. Einen Tag zuvor waren es 162,7.

Positiv getestet sind bis zum 31. März, 0 Uhr 477 Personen. Am Vortag waren es 468, teilte die Stadt Krefeld mit. Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie nun 8.378 Personen positiv auf das Coronavirus in Krefeld getestet worden, 7.762 davon gelten inzwischen als genesen.

Im Krankenhaus sind derzeit 17 Personen aus Krefeld. Fünf davon liegen auf der Intensivstation und vier werden beatmet. 139 Personen sind in Zusammenhang mit Corona in Krefeld gestorben.

Die Gesamtzahl der Quarantänen beträgt nun 27.546. Erstabstriche sind bisher 45.333 genommen worden, die Ergebnisse von 578 Tests stehen noch aus.

Zwei neue Fälle in Kitas und Schulen, 11 Bußgelder

Aus Kitas und Schulen sind zwei Fälle gemeldet worden aus der Kita An de Dreew und der Franz-Stollwerck-Förderschule. Die Gesundheitsbehörde hat hier alle erforderlichen Maßnahmen eingeleitet.

Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) hat am Dienstag elf Bußgelder in Höhe von 50 Euro wegen Verstößen gegen die Maskenpflicht verhängt.