Von Streife angefahren

Von Streife angefahren

Schwarzfahrer (18) gerät unter Reifen von Polizeiwagen.

Bei der Überprüfung wegen Schwarzfahrens ist am Dienstag ein 18-Jähriger durch die Kollision mit einem Streifenwagen der Polizei verletzt worden. Ein Redakteur der WZ wurde zufällig Augenzeuge des Vorfalls. Der 18-Jährige war auf dem Von-der-Leyen-Platz gegen 12.30 Uhr von mehreren Fahrkartenkontrolleuren als Schwarzfahrer identifiziert worden. Zusammen mit einer hinzugerufenen Polizeistreife versuchten die Kontrolleure, den Mann vor dem Rathaus zu stellen. Der junge Mann flüchtete zu Fuß in Richtung Carl-Wilhelm-Straße, wo es zur Kollision mit dem Streifenwagen kam, der versucht hatte, dem Flüchtenden den Weg abzuschneiden. Bei dem Zusammenprall geriet der Mann nach einem Sturz auf dem rutschigen Untergrund mit einem Fuß unter das Fahrzeug, flüchtete aber kurze Zeit später weiter Richtung nördliche Innenstadt.

An der Vagedesstraße stellte ein Beamter den Flüchtigen. Nach der Feststellung der Personalien wurde der 18-Jährige von den Polizisten wieder entlassen. Der Mann war zuvor aus einer Straßenbahn geflüchtet, nachdem er Kontrolleuren kein gültiges Fahrticket vorzeigen konnte.

Die Polizei sprach von einem unabsichtlichen Unfall im Rahmen der Verfolgung. hoss