1. NRW
  2. Krefeld

Volkshochschule: Ab September geht’s wieder los

Volkshochschule: Ab September geht’s wieder los

Das neue Programm für das zweite Semester liegt ab Montag aus. 1133 Veranstaltungen stehen zur Auswahl.

1133 Bildungsveranstaltungen, davon 104 Einzelveranstaltungen und 1029 Kurse: Das neue Programm der Volkshochschule, welches am kommenden Montag in einer Auflage von 13 000 Exemplaren erscheint, hat es in sich. Gemeinsam mit ihrem Team hat sich Hochschulleiterin Dr. Inge Röhnelt zahlreiche Bildungsangebote überlegt, um den Hochschulalltag ab 17. September spannender zu gestalten. Denn dann beginnt an der VHS Krefeld und Neukirchen-Vluyn das zweite Semester.

Insgesamt verteilen sich die Angebote auf fünf Fachbereiche (siehe Kasten). Hier ein kleiner Einblick in das Programm: Der Fachbereich für kulturelle Bildung lädt zu Lesungen oder Tagesfahrten ein. So liest Buchpreisträger Ingo Schulz am Mittwoch, 26. September, aus seiner Lektüre „Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst“ und thematisiert die Regeln des Kapitalismus. Musikdidaktikerin Ute Büchter-Römer hält im November eine „Filmmusik“-Konzert-Lesung. „Die Pianoversionen sind Klassiker, welche so manches Herz erwärmen werden“, verspricht Inge Röhnelt.

Sprachinteressierte haben die Wahl zwischen 300 Sprachkursen in 24 Fremdsprachen, um Sprachabschlüsse, wie den Cambridge-Abschluss, zu erwerben. In Bockum, Fischeln, Hüls und Uerdingen werden Sprachkurse in den europäischen Hauptsprachen angeboten. Wen es ins Ausland zieht, hat die Möglichkeit zwischen 27 Bildungsurlauben in zwölf Sprachen zu wählen.

Inge Röhnelt, Leiter der Volkshochschule

Der Fachbereich „Krefeld, Politik und Gesellschaft“ liegt der Hochschulleiterin besonders am Herzen. „Die VHS verfolgt den Krefelder Stadtentwicklungsprozess und bietet an, sich über aktuelle Themen zu informieren“, sagt Röhnelt. Der Bereich umfasst Besichtigungen, Gedenkfeiern und Ausstellungen.

Auch das Thema Mobilität finden Röhnelt und ihr Team wichtig. Deshalb gibt es am Donnerstag, 31. Januar, einen Kurs, der den Fokus auf das Mobilitätskonzept der Stadt legt. „Mobilität wird zunehmend wichtiger“, sagt sie, „deshalb ist es gut, wenn die Studenten über das Thema aufgeklärt werden und wissen, wo Parkräume und Car-Sharing sind.“ Die Digitalisierung ist ebenfalls ein zunehmend wichtigeres und alltägliches Thema. Im Fachbereich „IT und Medienkompetenz“ lädt die VHS ab dem 19. September zu Android-, Tablet- und Smartphone-Kursen ein.

Im Herbstsemester soll es sogar um Sprachassistenten, wie Siri, Alexa und Co. gehen. Erleichtern die kleinen Helfer unser Leben? Wie sieht es mit dem Datenschutz aus? All das erfahren die Studenten am Dienstag, 9. Oktober. An der Volkshochschule Krefeld und Neukirchen-Vluyn ist der Fachbereich „Naturwissenschaften“ ebenfalls beliebt und oft angefragt. Für die VHS-Leiterin ein höchst interessanter Themenbereich. „Atome und Elektromobilität sind für mich einfach faszinierend“, schwärmt Röhnelt.