1. NRW
  2. Krefeld

Verbraucherschutzzentrale Krefeld: Lindackers löst Elsner ab

Verbraucherschutzzentrale : Verbraucher: Lindackers löst Elsner ab

Der Krefelder übernimmt die Beratungsstelle an der Petersstraße. Er will, dass Verbraucher ihre Anliegen künftig im stärkeren Maß am Telefon, per Mail oder auch im Video-Chat vorbringen können.

Ob Gutscheine statt Geld für ausgefallene Veranstaltungen und ungenutzte Fitnessstudio-Abos, Zahlungsschwierigkeiten oder Probleme rund ums Reisen – die Auswirkung der Corona-Pandemie hat auch vor der Beratungsstelle Krefeld der Verbraucherzentrale NRW nicht Halt gemacht und nimmt den neuen Leiter sofort voll in Anspruch. Seit 1. November hat Peter Lindackers die Leitung in der Petersstraße 55-57 übernommen. Bis zu ihrem Ruhestand im Oktober letzten Jahres leitete Elisabeth Elsner 23 Jahre die Beratungsstelle.

In den Beratungsstellen in Düsseldorf, Mönchengladbach und aushilfsweise in vielen anderen Niederlassungen hat der 45-jährige gebürtige Krefelder sein Rüstzeug für die Leitung der Beratungsstelle gesammelt. Der vierfache Familienvater bringt nicht nur die nötige Erfahrung im Verbraucherschutz mit, sondern kennt die Stadt auch von Kindesbeinen auf an. Er bringt nach eigener Darstellung vor allem viel Erfahrung bei der Lösung rechtlicher Verbraucherprobleme mit. Zuvor war er zehn Jahre als juristischer Sachbearbeiter in der Düsseldorfer Geschäftsstelle der Verbraucherzentrale NRW. Zwei große Aufgaben warten schon auf ihn: Ratsuchenden den Weg zur Information und Beratung bei Verbraucherproblemen auch in Corona-Zeiten weiterhin zu ermöglichen und dabei künftig auch in der Beratungsstelle den Weg zu mehr digitalen Angeboten zu ebnen. So plant er etwa, dass Verbraucher ihre Anliegen künftig im stärkeren Maß am Telefon und per E-Mail oder auch im Video-Chat vorbringen können.

 Bei der Umsetzung seiner Ziele steht Lindackers in Krefeld ein Team aus sieben Mitarbeitern zur Seite, die sich neben der rechtlichen Beratung um Themen kümmern – wie Verbesserung von Umwelt- und Klimaschutz, Bekämpfung von Einkommens- und Energiearmut in Privathaushalten. Red