Vandalismus in Krefeld: Unbekannte zerstören Kunst an der Rhine Side

Uerdingen : Unbekannte zerstören Kunst an der Rhine Side in Uerdingen

Ein Kunstwerk am Rheinufer in Uerdingen ist stark beschädigt worden. Besucher und Veranstalter können es nicht fassen.

Offenbar aus blinder Zerstörungswut ist eine Kunstinstallation an der Rhine Side in Uerdingen beschädigt worden. Dabei handelt es sich um einen Teil der Stahl-Sil­hou­et­ten der Künstlerin Marion Schulz-Staufenbiel. Das Element, das verschiedene Bewohner des Stadtteils zeigen soll, war erst am Freitag, 16. August, am Rheinufer enthüllt worden. Auch die ersten Besucher am Donnerstagmorgen seien „fassungslos“ gewesen, erklärt Uwe Rutkowski, erster Vorsitzender des Uerdinger Kaufmannsbundes und Organisator, gegenüber unserer Redaktion.

Offenbar handelt es sich um einen Fall von Vandalismus. Die Figuren aus Stahl seien offensichtlich über Nacht mit Gewalt verbogen worden. Und sie seien nicht einfach mit bloßen Händen wieder in eine aufrechte Position zu bringen.

„Wir versuchen hier, gemeinsam mit Künstlern etwas Schönes zu schaffen“, sagt Rutkowski. Ein Teil sei nun zerstört worden.

Das weitere Vorgehen in dem Fall müsse nun noch besprochen werden. Der Rhine-Side-Strand am Uerdinger Rheinufer hat noch bis Sonntag, 8. September, geöffnet. pasch

(pasch)
Mehr von Westdeutsche Zeitung