1. NRW
  2. Krefeld

Universiade: Krefeld könnte Hockey-Spiele austragen

Sport : Universiade: Krefeld könnte Hockey-Spiele austragen

Die Universiade 2025 – die Weltsportspiele der Studenten – könnte wieder in Nordrhein-Westfalen stattfinden. Auch Krefeld soll dann Standort werden.

Bekommt Krefeld bereits im Jahr 2025 einen Vorläufer auf die möglichen Olympischen Spiele an Rhein und Ruhr 2032? Es könnte sein. Denn die Universiade 2025 – die Weltsportspiele der Studenten – könnte wieder in Nordrhein-Westfalen stattfinden. Die Landesregierung in Düsseldorf, die Bundesregierung und der Deutsche Olympische Sportbund unterstützen den Allgemeinen Deutschen Hochschulverband bei seiner Bewerbung um die Ausrichtung der Weltsportspiele der Studenten an Rhein und Ruhr. Neben zwölf bereits feststehenden Sportarten wird es bei der Universiade auch drei optionale Sport-Titelkämpfe geben. „Wenn entschieden wird, dass Hockey zu den Sportarten der Universiade gehört, dann wäre Krefeld mit dabei – vorausgesetzt, die Universiade wird an Rhein und Ruhr ausgetragen“, sagt Krefelds Sportamtsleiter Oliver Klostermann.

Zur Auswahl stehen neben Hockey noch weitere Sportarten. Im November werde ein Kommitee der Universiade die Sportstätten vor Ort anschauen. Kurz darauf soll eine Entscheidung fallen. „Das wäre natürlich ein absolutes Highlight für Krefeld. Wir haben mit der Hockeyanlage an der Vreed eine Spielstätte, auf die wir stolz sein können. Würde es mit der Universiade generell klappen, wäre das auch noch mal ein Ausrufezeichen in Richtung Olympia-Bewerbung 2032“, so Klostermann.

Armin Laschet sieht Universiade als Generalprobe für Olympia

Auch NRW-Ministerpräsident Armin Laschet will die Universiade als Bewerbung für Olympia nutzen: „Die Austragung der Universiade 2025 in Nordrhein-Westfalen wäre ein weiterer wichtiger Baustein auf dem Weg zu Olympischen und Paralympischen Spielen 2032 an Rhein und Ruhr – eine bessere Generalprobe gibt es nicht.“

Als Austragungsorte sind aktuell Bochum, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Krefeld und Mülheim geplant. Im Frühjahr 2021 soll über die Austragung abschließend entschieden werden.