1. NRW
  2. Krefeld

Unfallflucht in Krefeld: Drogenfund bei Fahrer - Radfahrer schwer verletzt​

Ermittlungen dauern an : Unfallflucht in Krefeld: Drogenfund bei Fahrer - Radfahrer schwer verletzt

Ein Autofahrer fährt nach einem Unfall einfach weiter, obwohl ein Radfahrer schwer verletzt wurde. Dann findet die Polizei Drogen und einen höheren Betrag Bargeld.

Nachdem ein Autofahrer in Krefeld einen Radfahrer erfasste und nach Erkenntnissen der Polizei einfach weiterfuhr, ohne sich um den Schwerverletzten zu kümmern, hat die Polizei bei ihm Drogen und einen Bargeldbetrag in sechsstelliger Höhe gefunden.

Was war passiert? Der 38-Jährige erfasste nach den Angaben der Polizei am Donnerstag gegen 13 Uhr beim Linksabbiegen von der St.Töniser Straße in die Gutenbergstraße einen 67 Jahre alten Radfahrer. Der Fahrer des Autos fuhr zunächst weiter zu einem Supermarktparkplatz, um dann sein Fahrzeug zurückzulassen und sich zu Fuß zu entfernen, hieß es im Bericht der Polizei weiter. Im Rahmen einer Fahndung konnte der Autofahrer gefasst werden. Nach den Angaben wurden bei einer Durchsuchung des 38-Jährigen, seines Fahrzeugs und seiner Wohnung die Drogen und das Bargeld gefunden.

Der Mann sei der Polizei bekannt, er wurde festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. Der Radfahrer musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

(red)