Planung Uerdingen: Wie das Büttner-Gelände zum Wohnquartier werden soll

Krefeld · Die Wohnstätte präsentiert den Sieger-Entwurf: 175 Wohnungen plus Kita und Büros sollen autofrei und klimaneutral bleiben.

 Im zentralen Bereich um den Büttner-Platz gibt es Verweilmöglichkeiten, rechts ist auch die geplante Bäckerei zu sehen.

Im zentralen Bereich um den Büttner-Platz gibt es Verweilmöglichkeiten, rechts ist auch die geplante Bäckerei zu sehen.

Foto: ISR

Bis an der Parkstraße in Uerdingen auf dem Gelände der ehemaligen Büttner-Werke ein neues Wohnquartier entsteht, werden noch einige Jahre vergehen. Das „Projekt Parkstraße“ hat aber jetzt eine neue, vielversprechende Perspektive bekommen. Am Montag stellte die Wohnstätte AG den Siegerentwurf des städtebaulichen Realisierungswettbewerbs vor, an dem zwölf Architektenbüros teilgenommen hatten. Platz 1 machte das Düsseldorfer Büro ISR (Innovative Stadt- und Raumplanung). Viel Grün, nachhaltiges Bauen, moderne Verkehrs-Infrastruktur und -anbindung: Das alles gefiel dem neunköpfigen Preisgericht bei ISR am besten, sagte Jury-Mitglied Ursula Ringleben.