Uerdingen feiert den Herbst mit großem Fest und verkaufsoffenem Sonntag

VERKAUFSOFFEN : Uerdingen läutet Herbst ein – mit Shoppen, Spaß und Schlemmerei

Kaufmannsbund, Künstler und Unternehmen sorgen für ein buntes Programm auf dem Marktplatz und in der Fußgängerzone.

Kunsthandwerker verkaufen Schmuck, es gibt Gestricktes und andere Kleidung und als Einstimmung auf die Weihnachtszeit auch schon erste Holzkrippen. Der Geruch von Reibekuchen und Waffeln hängt in der Luft. Über den Uerdinger Marktplatz schallt Livemusik. Das Herbstfest lockt viele Besucher in die Uerdinger Innenstadt. Am verkaufsoffenen Sonntag bekommen die örtlichen Unternehmen die Möglichkeit, sich mit diversen Aktionen vorzustellen.

Besucher können bei vielen Angeboten selbst mitmachen

Uwe Rutkowski, der Erste Vorsitzende des Uerdinger Kaufmannsbund, der das Event mit seinem Mitstreitern organisiert hat, freut sich über das vielseitige Programm und „unterschiedlichsten Läden, Künstler und Unternehmen, die wir in diesem Jahr dabei haben.“

Einige bieten den Besuchern an, selbst mitzumachen. So zum Beispiel ein Nähmaschinenservice, der ermöglicht, dass Passanten Nähmaschinen aus den 1920er-Jahren ausprobieren. Diese Mitmachaktionen gefallen besonders jüngeren Besuchern. „Ich finde es total cool, dass man selbst teilnehmen kann.“, sagt Georgia Holder eine der Zuschauerinnen. „Ich bin echt begeistert darüber, wie viele Unternehmen es in Uerdingen gibt“, erklärt eine Bockumerin. „Ich denke, ich werde in Zukunft häufiger hierher kommen.“

Für die Kinder unter den durch den Stadtteil bummelnden Menschen ist am Marktplatz ein pastellfarbenes Karussell aufgebaut, und beim Anmalen von Kürbissen können Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Breites kulinarisches Angebot lockt an die Stände und Buden

Die vielen Familien, die das schöne Wetter nutzen und die frische Herbstluft genießen, kommen ganz auf ihre Kosten. Während der Nachwuchs spielt, nutzen viele Erwachsenen die Zeit, das breite kulinarische Angebot auszukosten. Für den kleinen Hunger werden Crêpes und Waffeln angeboten. Wer sich nach etwas Herzhaftem sehnt, wird auch nicht enttäuscht. Von Hamburgern, Kartoffeln die über dem offenen Feuer zubereitet werden, bis zu Backfisch und ganzen Doraden, ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Livemusik mit Waschbrett
und Besenstiel-Bass

Ihr Essen genießen viele der Besucher dabei im angenehmen Sonnenschein unter wolkenlos blauem Himmel vor der großen Bühne. Dort spielen zum Beispiel die „Fischgesichter“, eine vierköpfige Düsseldorfer Band, die schon beim Kanzlerfest in Berlin aufgetreten ist, zu den Teilnehmern des TV-Wettbewerbs „Deutschland sucht die beste Partyband“ gehörte und für ihre Instrumente wie Waschbrett oder Besenstiel-Bass bekannt ist.

Ein reges Treiben herrscht den ganzen Tag in der Fußgängerzone. Interessiert schlendern Menschen jeden Alters an den vielen unterschiedlichen Ständen vorbei und halten zwischendurch inne, um die bunten Waren zu begutachten, Lose zu ziehen oder Modenschauen zu bewundern.

Mehr von Westdeutsche Zeitung