1. NRW
  2. Krefeld

Uerdingen Am Brempter Hof fallen die Bäume

Uerdingen Am Brempter Hof fallen die Bäume

Anwohner sorgen sich um die abgeholzten Bäume am Brempter Hof in Uerdingen. Am Montag wurden viele davon auf dem Gelände gefällt. Die Fällungen sind allerdings von der Stadt, anders als von den Anwohner befürchtet, genehmigt worden.

„Die für den Neubau der Tiefgarage beziehungsweise die Sanierung der Bestandsgebäude erforderliche Fällung von 24 Bäumen außerhalb der Brut- und Nistzeiten ist von der Verwaltung genehmigt worden“, erklärt Pressesprecherin Angelika Peters. Die Bäume befänden sich innerhalb der zukünftigen Baugrube und könnten daher nicht erhalten werden. Der Bauherr habe sich zu einer Nachpflanzung von zehn Bäumen auf dem Grundstück verpflichtet. „Der Fällgenehmigung ist zudem eine detaillierte artenschutzrechtliche Prüfung durch einen Biologen vorausgegangen“, so Peters weiter. Anfang 2017 hatte der Mönchengladbacher Investor Gerhard Drews den Brempter Hof und das rund 3000 Quadratmeter große Gelände gekauft. Der Anlage soll durch eine Kombination aus denkmalgeschützten Wohneinheiten in den Bestandsgebäuden und behindertenfreundlichen Wohneinheiten in einem Neubautrakt wieder bewohnbar gemacht werden. In Absprache mit dem Denkmalamt werden die vorhandenen Gebäude kernsaniert. Insgesamt entstehen 24 Einheiten mit einer Größe zwischen 60 und 121 Quadratmetern Wohnfläche sowie Tiefgaragenstellplätze. for/ok

Foto: Dirk Jochmann