1. NRW
  2. Krefeld

Trio startet Cocktail-Lieferdienst in Krefeld

Neue Idee in der Corona-Krise : Krefelder starten Cocktail-Lieferdienst

Wenn die Gäste nicht in die Bar kommen können, werden die Getränke geliefert. Diese Idee möchte ein Trio nun in Krefeld umsetzen.

Was machen ein Restaurant-Betreiber, ein Veranstaltungsmanager und ein Barkeeper, wenn die Gäste nicht zu ihnen kommen können? Richtig: Sie kommen zu den Gästen. Das hat sich auch Kevin Friedrichs gedacht. Zusammen mit Reza Sadeghi, Inhaber des Restaurants La Romantica und Duverney Kaba, der in unterschiedlichen Bars für den richtigen Mix kühler Getränke verantwortlich ist, möchte er im Mai einen Cocktail-Lieferdienst in Krefeld etablieren. Eine Idee - die wie viele andere zurzeit - aus der Not heraus geboren wurde. Denn für Veranstalter, die normalerweise mit ihren Ideen möglichst viele Besucher anlocken möchten, stellt die Corona-Krise eine Herausforderung dar.

Bestellt werden
kann per Messenger-Dienst

Kevin Friedrichs organisiert - wenn nicht gerade eine Pandemie seine Branche so gut wie lahmlegt - unter anderem Events wie Street-Food-Festivals und Partys. Außerdem ist der 29-Jährige Eventmanager des Ende 2019 neu eröffneten „Hut Ab Club“ an der Dießemer Straße.

Cocktail-Lieferdienste kenne er unter anderem in Städten wie London oder Düsseldorf - der Name für die Krefelder Variante macht direkt klar, worum es geht: „Cocktail-Freu(n)de“ heißt das Angebot, mit dem er und seine Mitstreiter in der Krise punkten wollen. Da Kreationen wie Mojito oder Pina Colada nicht an der Bar genossen werden können, werden sie bis vor die Haustür geliefert.

Dabei geht es den Machern nicht nur um die Auslieferung von Getränken. Ihre Kunden sollen auch ein wenig Ausgeh-Atmosphäre mitgeliefert bekommen. Dabei soll es neben bekannten Cocktail-Klassikern mit oder ohne Alkohol auch noch eher unbekannte Kreationen geben. Für „Bier-Cocktails“ werde spezielles Bier aus Belgien importiert.

Und wie läuft die Cocktail-Bestellung ab? Eigentlich so, als würde man eine Pizza bestellen. Nur dass es nicht darum geht, dass die Speisen möglichst heiß bei den Kunden ankommen, sondern die professionell gemixten Getränke möglichst kühl an der Haustür. Bedeutet, dass der Fahrer schnell sein muss und nicht zu viele Bestellungen auf einmal bedient werden können.

Eine Lösung: Die Kunden können unter anderem über den Messengerdienst WhatsApp Vorbestellungen (0178/1576618) aufgeben, erklärt Friedrichs. 20 Cocktails soll es geben. Auch Bestellungen über die Liefer-Plattform Lieferando sollen möglich sein. Daneben soll es Facebook- und Instagram-Auftritte geben. Die Cocktails werden nach der Bestellung frisch im Restaurant La Romantica an der Carl-Wilhelm-Straße gemixt.

Das Restaurant dient also als Zentrale für gleich zwei Lieferangebote. Denn: Reza Sadeghi und sein Team bieten seit April auch einen Liefer- und Abholdienst für Speisen an. Die Cocktails werden fertig gemixt in durchsichtigen, verschließbaren Bechern geliefert.

Die Preise sollen zwischen
4,90 und 8,90 Euro liegen

Die obligatorischen fruchtigen Beilagen wie Ananas- oder Orangen-Scheibe werden separat verpackt geliefert, müssen also noch platziert werden. Das sei nötig, damit sie auf dem Weg zum Kunden nicht aufweichen. Der Cocktail-Fan müsse nur noch das Obst entsprechend platzieren. Geliefert werde freitags und samstags von 18 bis 23 Uhr, es kann auch abgeholt werden

Auch andere Akteure des Krefelder Nachtlebens locken übrigens bereits mit ähnlichen Angeboten. So hat die Anjuna Bar an der Mühlenstraße 36 Anfang April bei Facebook einen Lieferservice für Cocktails und Co. beworben. Auch dort kann per Messenger-Dienst bestellt werden. Ab 26 Euro Bestellwert werden die Cocktails nach Hause geliefert.

Kevin Friedrichs geht davon aus, dass seine Idee Interesse wecken wird, da sich viele nach einem Abend in einem Club oder einer Bar sehnen würden. Mit den Cocktail-Lieferungen gebe es zumindest eine Komponente davon geliefert. Und auch wenn Clubs und Bars wieder öffnen dürfen, möchte der 29-Jährige den Lieferdienst weiterführen.

Denn: Bei gutem Wetter einen Cocktail geliefert zu bekommen und ihn im Garten oder auf dem Balkon zu trinken sei doch auch nach der Corona-Krise eine schöne Vorstellung. Je nach Größe kosten die Coktails 4,90 Euro für eine kleine Variante (0,3 l) ohne Alkohol und 6,90 Euro mit Alkohol. In Groß (0,5 l) kostet der alkoholfreie Mix 6,50 und der mit Alkohol 8,50 Euro. Die Cocktails auf Bier-Basis aus Belgien kosten 8,90 Euro (0,5 l). Weitere Infos zu dem Angebot, das am Freitag, 8. Mai, starten soll, und den Bestellmöglichkeiten gibt es bei Facebook und Instagram.