Trickbetrug Seniorin übergibt Goldmünzen an falsche Polizisten

Krefeld · Ein Trickbetrüger hatte es auf eine 81-Jährige Krefelderin abgesehen. Er behauptete ein Polizist zu sein und erbeutete so eine Goldmünze. Weiteren Schaden ersparte ein Bankmitarbeiter der Frau.

 Eine 81-Jährige hat einem Kriminellen eine Goldmünze übergeben, der sich als Polizist ausgegeben hatte.

Eine 81-Jährige hat einem Kriminellen eine Goldmünze übergeben, der sich als Polizist ausgegeben hatte.

Foto: Picture-Factory - Fotolia/Joerg Rofeld

 Am Mittwoch hat eine 81-Jährige gegen 10.30 Uhr den Anruf eines Unbekannten erhalten, der sich als Kriminalbeamter ausgab. Er behauptete laut Polizei, dass zwei Männer auf ihrer Straße festgenommen worden seien und man bei ihnen einen Zettel mit persönlichen Daten der Seniorin gefunden habe. Er forderte die Krefelderin auf, zur Bank zu gehen, den Inhalt ihres Schließfachs zu holen und eine größere Summe Bargeld abzuheben, angeblich um alles vor vermeintlichen Kriminellen zu sichern.

Als die Seniorin dann versuchte, das Geld von der Bank abzuholen, verweigerte der Angestellte ihr die Herausgabe einer solch hohen Summe, da diese anzeigepflichtig sei und erst vorbestellt werden müsse. Die Goldmünzen aus dem Schließfach nahm die 81-Jährige jedoch mit und übergab sie schließlich an einen falschen Polizisten.

Der Mann war 20 bis 30 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß und schlank. Er trug eine schwarze Kopfbedeckung mit weißer Aufschrift, einen schwarzen Mantel und einen Mund-Nasen-Schutz. Für Hinweise bittet die Polizei sich telefonisch an die02151/6340 oder per E-Mail [email protected] an zu wenden.

(red)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort