1. NRW
  2. Krefeld

Trauer um Hans Stockhausen

Trauer um Hans Stockhausen

Ex-Schatzmeister der FDP mit 85 Jahren gestorben.

Traar/Verberg. Hans-Wolfgang Stockhausen ist im Alter von 85 Jahren am vergangenen Donnerstag gestorben. Das teilen die Freien Demokraten mit, die ihr langjähriges und verdientes Mitglied betrauern. Der ehemalige Schatzmeister des FDP-Kreisverbandes war auch Gründer und über Jahrzehnte hinweg Vorsitzender der FDP in Traar und Verberg. Engagiert hat er sich außerdem als Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer des Gymnasiums am Moltkeplatz. FDP-Kreisvorsitzender Joachim C. Heitmann erklärt dazu: „Die Nachricht des Todes von Hans-Wolfgang Stockhausen hat uns schwer getroffen. Wir trauern um eines unserer verdientesten Mitglieder.“

Stockhausen stammte aus einer alteingesessenen Krefelder Textilfamilie und war Gesellschafter der Textilausrüstungsgesellschaft TAG. Über Jahrzehnte hinweg setzte er sich in Krefeld für die liberale Sache und eine aktive Zivilgesellschaft ein. Die WZ schrieb 1992 zu seinem 60. Geburtstag: „Als Schatzmeister brachte er das Kunststück fertig, vier Bundestagswahlkämpfe, je einen Kommunal- und einen Europawahlkampf der Krefelder Liberalen zu finanzieren, ohne einen Pfennig Schulden zu machen.“ Er setzte sich nicht nur für die FDP ein, sondern auch inhaltlich mit dem Krefelder Kreisverband auseinander.

Nach einem Wahlparteitag im Jahr 1994 kündigten er und seine Frau Irmingard Stockhausen ihren Austritt aus dem Kreisverband der FDP an. Über die Gründe schwiegen beide. Ihre Entscheidung haben sie damals noch einmal überdacht. Nach eingehenden Gesprächen mit dem Landesverband waren sie wieder beigetreten. yb