1. NRW
  2. Krefeld

Trauer um Dieter Ermanns

Trauer um Dieter Ermanns

Vorsitzender der Bockumer Schützen ist gestorben.

Bockum. Tief erschüttert beklagt der Bockumer Schützenverein den unerwarteten Tod seines 1. Vorsitzenden Dieter Ermanns. Binnen weniger Wochen riss ihn eine heimtückische Krebserkrankung im Alter von nur 60 Jahren aus dem Leben und auch aus seinem engagierten und unermüdlichen Schaffen für den Verein und das Krefelder Schützenwesen.

Schon kurz nach seinem Eintritt in den Verein vor 33 Jahren übernahm Ermanns Verantwortung in verschiedenen Aufgabenstellungen. Im Vorstand wirkte er viele Jahre als Schriftführer und wurde 2008 zum 1. Vorsitzenden gewählt. Unter seiner Führung feierte der Bockumer Schützenverein im Jahr 2011 ein glanzvolles 400-jähriges Jubiläum. Sein Herz schlug für den Schießsport. Er erzielte bei zahlreichen Wettbewerben bemerkenswerte Erfolge für sich persönlich und im Verbund der Bockumer Schießsportgruppe. Für seinen überregionalen Einsatz wurde er mit der Goldenen Verdienstnadel des Rheinischen Schützenbundes ausgezeichnet.

Durch sein ausgleichendes Wesen und seine klar definierten Leitlinien war er die unumstrittene und anerkannte Führungspersönlichkeit des Vereins, der mit ihm einen großartigen Menschen und einen vorbildlichen Offizier verliert. Neben der ehrenvollen Erinnerung gehört das Mitgefühl der Bockumer Schützen seiner Familie. Die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung findet am Freitag, 6. Oktober, 13 Uhr, ausgehend von der Kapelle auf dem Elfrather Friedhof, statt.