Touristikmesse: Krefeld umwirbt Besucher

Touristikmesse: Krefeld umwirbt Besucher

Zoo, Gartenwelt und Stadtmarketing sind bis Sonntag auf der Touristikmesse in Essen vertreten.

Krefeld. Das Krefelder Stadtmarketing stellt die Samt- und Seidenstadt bis einschließlich Sonntag auf der Messe „Reise + Camping“ in Essen vor. „Im vergangenen Jahr hatten wir bei der Premiere großen Zuspruch. Jetzt bieten wir den Besuchern neben weiteren Broschüren die Möglichkeit, sich am Tablet-Computer die Krefelder Sehenswürdigkeiten anzuschauen“, beschreibt Uli Cloos, Leiter des Fachbereichs Marketing und Stadtentwicklung, den Messe-Auftritt.

Partner am Krefeld-Stand sind der Zoo und die Krefelder Gartenwelt. „Vom Theater über die Kunstmuseen, die Kulturfabrik und den Flachsmarkt bis hin zum Schluff hat Krefeld ein sehr facettenreiches Freizeitangebot“, sagt Uli Cloos. Informationen darüber seien erfahrungsgemäß auf der Messe sehr gefragt. „Laut einer Umfrage der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen planen 42 Prozent der Bürger, einen Ort zu besuchen, den sie noch nicht kennen. Und da auf der Rangliste der beliebtesten Urlaubsziele Deutschland an erster Stelle steht, rechnen wir auch diesem Jahr mit großem Interesse während der Messetage in Essen“, sagt Uli Cloos.

Cloos wird mit drei Mitarbeitern aus dem Stadtmarketing vor Ort sein. Auf der größten Touristikmesse für Endverbraucher in NRW werben rund 1000 Aussteller aus 18 Nationen für ihre Angebote. Rund 90 000 Besucher kamen im vergangenen Jahr nach Essen, um sich über Reise-, Urlaubs- oder Ausflugsziele zu informieren.

Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Übernachtungen im Stadtgebiet (ohne Camping) auf 239 850 (2013: 213 737) und damit um gut zwölf Prozent an. 33 552 Gäste kamen aus dem Ausland. Langzeitaufenthalte sind in Krefeld wohl die Ausnahme: Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug 1,9 Tage. Als Übernachtungsort profitiert die Stadt auch regelmäßig von der Nähe zur Landeshauptstadt Düsseldorf. Red