Tödliche Attacke auf Rentner in Krefeld: Polizei fasst Verdächtigen

Ermittlungen : Tödliche Attacke auf Rentner (69) in Krefeld: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Im Fall des offenbar in seiner Wohnung getöteten Rentners in Krefeld haben die Ermittlungen der Polizei zu einer Festnahme geführt. Bisher deuteten Spuren auf einen Raubmord hin.

Nachdem ein 69-Jähriger tot in seiner Wohnungen in Krefeld gefunden worden ist, hat es eine Festnahme gegeben. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitagmorgen mit.

>>>Update: Der Fall hat eine überraschende Wendung genommen. Ein Nachbar hat die Tat gestanden<<<

Zwei Hausbewohner hatten den Rentner am Dienstag tot am Boden liegend in seiner Erdgeschoss-Wohnung im Stadtteil Opppum entdeckt. Die Ermittler fanden den Verstorbenen mit Schnittverletzungen im Kopfbereich und an den Händen. Sein umgestürzter Rollator lag vor ihm.

Nach den ersten Ermittlungen der Polizei war davon auszugehen, dass zu einem Kampf gekommen war. Die Ermittler waren von einem Raubmord ausgegangen, da 600 Euro fehlten, die der 69-Jährige wenige Tage zuvor mit einer Angehörigen von der Bank geholt hatte.

Über Einzelheiten zur Festnahme und weitere Erkenntnisse wollen Staatsanwaltschaft und Mordkommission bei einer Pressekonferenz am Freitagnachmittag berichten.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung