Streit ums Seidenweberhaus Theaterplatz: „Mit Vollgas in den Rückwärtsgang“

Krefeld · Abriss oder Erhalt? Der Streit ums Seidenweberhaus ging im Planungsausschuss in die nächste Runde.

 Der Blick vom Seidenweberhaus geht über den Theaterplatz zum Ostwall.

Der Blick vom Seidenweberhaus geht über den Theaterplatz zum Ostwall.

Foto: Ja/Jochmann, Dirk (dj)

Theaterplatz, Seidenweberhaus, Verwaltungsneubau – mit diesen Streitpunkten setzte sich der Krefelder Planungsausschuss in seiner jüngsten Sitzung auseinander. Die Stadt Krefeld will einen zweistufigen Wettbewerb zur Neugestaltung des Platzes und zum Bau eines Verwaltungsgebäudes ausloben. Während das Seidenweberhaus dabei vielfach als Klotz am Bein empfunden wird, ist es für eine Gruppe Krefelder Architekten „nicht Teil des Problems, sondern Teil der Lösung“. So zumindest steht es in einem mehrseitigen Papier, das jetzt auch bei den politischen Diskussionen eine Rolle spielte.