1. NRW
  2. Krefeld

SWK Krefeld bekommen 30,9 Millionen Euro für das Straßenbahnnetz

Förderung : SWK bekommen 30,9 Millionen Euro für das Straßenbahnnetz in Krefeld

Das Land fördert mehrere Verkehrsunternehmen in NRW. Auch die Stadtwerke in Krefeld können sich über Millionen für Gleise, Oberleitungen und Co. freuen.

Das Land Nordrhein-Westfalen hat durch Verkehrsminister Hendrik Wüst mit den Krefelder Stadtwerken eine Rahmenvereinbarung zur Förderung des Straßenbahnnetzes unterzeichnet. Insgesamt erhält die Bus und Bahn-Sparte der SWK nach einer Mitteilung der Krefelder Landtagsabgeordneten Britta Oellers und Marc Blondin eine Förderung in Höhe von 30,9 Millionen Euro.

Das Geld sei für die Erneuerung der Stadt- und Straßenbahnnetze in Krefeld bestimmt. Insgesamt sollen bis 2031 eine Milliarde Euro für 15 Verkehrsunternehmen in Nordrhein-Westfalen zur Erneuerung der Straßenbahnnetze zur Verfügung gestellt werden.

Die Landesregierung hatte durch ein Gutachten den Erneuerungsbedarf für die kommunalen Stadt- und Straßenbahnnetze ermitteln lassen. Bei der Erneuerung gehe es um Anlagen, die am Ende ihrer Lebensdauer durch moderne Anlagen ausgetauscht werden. Das Gutachten beziffert den hierfür notwendigen Investitionsbedarf bis 2031 auf 2,6 Milliarden Euro. Dieser umfasst sämtliche Strecken (Gleise, Weichen, Oberleitungen) sowie Haltestellen und Brücken.

„Ein attraktiver ÖPNV ist unverzichtbar und vor allem ein umweltfreundlicher Bestandteil der Mobilität in Krefeld. Die Schaffung der nötigen Infrastruktur ist ein wichtiger Baustein und unterstützt die SWK in ihrem Bemühen, notwendige Investitionen zur Verbesserung des Schienennetzes in Krefeld durchzuführen“, so die Landtagsabgeordneten Britta Oellers und Marc Blondin.

(red)