1. NRW
  2. Krefeld

Sumatra-Tiger „Mau“ zieht in den Zoo Krefeld

Neuanfang : Sumatra-Tiger „Mau“ zieht in den Zoo Krefeld

Mit dem Einzug der zweijährigen Sumatra-Tiger-Katze „Mau“ aus dem tschechischen Zoo Jhilava beginnt im Zoo Krefeld ein neues Kapitel.

Mit dem Einzug der zweijährigen Sumatra-Tiger-Katze „Mau“ aus dem tschechischen Zoo Jhilava beginnt im Zoo Krefeld ein neues Kapitel in der Haltung der hochbedrohten Großkatze, nachdem das bekannte und erfolgreiche Zuchtpaar „Sutera“ und „Beludru“ (Samt und Seide) altersbedingt verstorben war. Das meldet der Zoo am Freitag. Zwischenzeitlich waren aus den Zoos in Münster und Köln Sibirische Tiger wegen Gehegeneubauten in ihren Heimatzoos übergangsweise in Krefeld eingezogen. Anfang kommenden Jahres soll aus dem Naturzoo Rheine der dann zweijährigen Kater „Leopold“ als Partner für die Katze kommen.

Die Tiger wurden vom Europäischen Erhaltungszuchtprogramm ausgewählt und sollen in Krefeld mit ihrem Nachwuchs einen Teil zum Arterhalt der Sumatra-Tiger beitragen. 

Alle Tigerarten sind im Freiland durch Lebensraumverlust und Bejagung akut vom Aussterben bedroht. Im Zoo Krefeld lebt mit dem Sumatra-Tiger die kleinste Unterart der gestreiften Großkatze.


Informationen zu Artenschutz–Organisationen, mit denen der Zoo seit Jahren kooperiert, lassen sich auf der Website des Krefelder Zoos finden: https://www.zookrefeld.de/artenschutz

(red)