1. NRW
  2. Krefeld

Sturmwarnung: Die Flüchtlings-Unterkunft in Krefeld-Forstwald wird evakuiert​

Sturmwarnung für Krefeld : Die Flüchtlings-Unterkunft in Forstwald wird evakuiert

Die Leichtbauhallen der Unterkunft sind nicht sturmfest. Daher müssen sich die Hilfesuchenden zeitweise an einem andern Ort in Sicherheit bringen.

Die von der Stadt Krefeld vorübergehend in Leichtbauhallen im Forstwald untergebrachten hilfesuchenden Menschen aus der Ukraine werden am Donnerstagmittag ab 13 Uhr vorsichtshalber in die Räumlichkeiten der Schule Bellenweg gebracht, teilte die Stadt mit.

Grund dafür ist eine Gewitterwarnung des Deutschen Wetterdienstes für Krefeld, bei der auch Windböen in Orkanstärke möglich sein sollen. Bei angekündigten Unwetterereignissen mit Wind ab Windstärke 10 sieht es das vorsorgliche Evakuierungskonzept für die Leichtbauhallen laut Stadt so vor. Die Versorgung der Menschen wird durch die Malteser auch in den Räumlichkeiten am Bellenweg sichergestellt.

Die Schulgemeinde der Grundschule Bellenweg soll die Gebäude möglichst bis 13 Uhr verlassen haben. Dies dient vor allem der Unterbringung der Menschen aus den Leichtbauhallen, aber auch dem Schutz der Kinder, die nicht bei aufkommendem Sturm noch im Forstwald unterwegs sein sollten. Die Eltern wurden informiert, damit die Betreuung sichergestellt werden kann.

(red)