Stoppelfeld brennt in Krefeld

Stoppelfeld brennt in Krefeld

Krefeld. Ein Stoppelfeld hat in Krefeld am Donnerstagnachmittag Feuer gefangen. Durch den Wind breitete sich der Brand schnell aus. Es war einer von insgesamt fünf Flächenbränden an diesem Tag.

Der Feuerwehr konnten die Flammen auf dem 1000 Quadratmeter großen Feld an der Tönsivorster Straße schnell unter Kontrolle bringen. Mit insgesamt vier Fahrzeugen waren die Berufsfeuerwehr und die freiwillige Feuerwehr Hüls vor Ort. Von mehreren Seiten bekämpften die Einsatzkräfte den Brand, teilte die Feuerwehr mit. 12.000 Liter Wasser benötigten sie.

Die Brandursache ist unklar. Die Feuerwehr weist in diesem Zusammenhang eindrücklich noch mal darauf hin, dass bereits eine unachtsam weggeworfene Zigarettenkippe ausreichen kann, um bei der bereits lang anhaltenden Trockenheit Felder und Grasflächen zu entzünden.

Erst am Mittwochabend war die Feuerwehr zu einem Brand einer Strohmiete ausgerückt. Etwa 200 Ballen Stroh gingen in Flammen auf. Der Einsatz dauert bis in den Donnerstag an. red

Der Waldbrandindex des Deutschen Wetterdienstes am 26.7.2018