Hundesteuer 2017: Steuern: Ein Hund kostet 111 Euro

Hundesteuer 2017 : Steuern: Ein Hund kostet 111 Euro

Wer einen Hund hat, muss Steuern zahlen. Gilt das Tier als gefährlich oder hat jemand mehr als einen Hund, kann der Betrag beachtlich sein.

Krefeld. Wer einen Hund hat, muss Steuern zahlen. Gilt das Tier als gefährlich oder hat jemand mehr als einen Hund, kann der Betrag beachtlich sein.

Für einen Hund (Archivfoto: Reimann) werden 111,32 Euro jährlich fällig, bei zwei Hunden zahlt der Halter 129,47 Euro pro Tier, bei drei und mehr Hunden fallen je Hund 147,62 Euro an. Handelt es sich um einen gefährlichen Hund oder Hunde bestimmter Rassen, kostet ein Tier 800 Euro, bei zwei oder mehreren solcher Hunde werden 900 Euro pro Tier fällig. vlo

Mehr von Westdeutsche Zeitung