Tennis trifft Schule: Schon längst Tradition

Tennis trifft Schule: Schon längst Tradition

Tennisverein 03 Schwarzgelb lädt 40 Bodelschwingh-Schüler zum Festessen ein.

Krefeld-Ost. Ein Herz für behinderte Kinder haben die Mitglieder des Tennisvereins 03 Schwarzgelb. Sie haben rund 40 Oberstufenschüler der Bodelschwingh-Schule ins verschneite und festlich geschmückte Clubhaus im Stadtwald zu einem vorweihnachtlichen Essen eingeladen. Die Mädchen und Jungen griffen begeistert zu Schnitzel, Pommes und viel Salat. Sie fanden es toll, auswärts essen zu dürfen.

Die Freundschaft zwischen Schule und Tennisverein besteht schon seit einigen Jahren und begann mit einem Tennistraining. „Danach haben wir die Schüler in der Weihnachtszeit beschenkt und ihnen kleine Wünsche erfüllt“, sagt Vorsitzender Günter Reichelt. „Jetzt laden wir sie zum Essen ein. Während der ganzen Saison haben die Clubmitglieder dafür gesammelt.“

Schulleiter Frank Hoffmann freut sich über diese Kooperation. „Wir wollen sie noch vertiefen“, berichtet er. Im kommenden Sommer gibt es deshalb zehnmal Tennistraining für die behinderten Kinder mit den Vereins-Trainern der Tennisschule Dohmes und Golomb.

Und während die Verantwortlichen neue Pläne schmiedeten, ließen es sich die Jugendlichen gut gehen. Groß war die Freude, als es an Stelle des Nachtisches dann noch Geschenke gab.

Mehr von Westdeutsche Zeitung