1. NRW
  2. Krefeld
  3. Stadtteile
  4. Verberg, Gartenstadt, Elfrath und Traar

Stadt sucht Träger für neue Kindertagesstätte an der Gatzenstraße

Stadt sucht Träger für neue Kindertagesstätte an der Gatzenstraße

Nachwuchs zieht im August an der Gatzenstraße ein.

Verberg. Die neue Kindertagesstätte an der Gatzenstraße in Verberg ist fast fertig. Voraussichtlich im August werden dort die ersten Kinder einziehen können. Insgesamt soll die Kita sechs Gruppen mit insgesamt 95 Kindern Platz bieten. Dazu gehört auch ein Angebot für die Betreuung von unter Dreijährigen.

Der eingeschossige Bau mit Staffelgeschoss liegt neben dem Kleingartenverein An der Nordtangente. Die Kita verfügt im Erdgeschoss über vier Gruppenräume. Die zwei Gruppenräume im Staffelgeschoss sind über einen Aufzug zu erreichen. Für jede der Gruppen stehen zwei Nebenräume sowie ein Sanitär- und Wickelraum zur Verfügung. Dazu kommt ein großer Mehrzweckraum, die Gemeinschaftsküche und ein Therapieraum. Das Außengelände besteht aus vier Innenhöfen mit Spiel- und Klettergeräten sowie Rasen- und Gehölzflächen.

Die Kosten für die Kita liegen bei knapp über fünf Millionen Euro. Der künftige Träger steht noch nicht fest. Findet sich kein freier Träger, soll sie in städtische Regie übergehen. Die bisherige städtische Kita an der Zwingenbergstraße 104 wird nach Fertigstellung an der Gatzenstraße aufgegeben. Die Räume in der ersten Etage der alten Verberger Schule werden von der Elterninitiative Hexenkessel übernommen.

Der Fachbereich Jugendhilfe der Stadt betont, dass in Verberg die Nachfrage nach Kitaplätzen besonders groß und die Versorgungssituation völlig unzureichend sei. In den vergangenen Jahren sind an der Straßen An Kalverpesch und En de Siep zahlreiche neue Einfamilienhäuser entstanden, in denen inzwischen viele kleine Kinder wohnen. So weist das Statistische Jahrbuch für 2012 für Verberg 160 Kinder unter sechs Jahren aus. Die Mehrheit dieser Kinder besucht diverse Einrichtungen in anderen Ortsteilen.