Krefeld: Bürgerverein Traar hatte die Auswahl aus mehr als 60 Fotos.

Bürgerverein : Kalender 2020: „Made in Traar“ in vielen schönen Bildern

Der Bürgerverein hatte bei der Zusammenstellung der Kalenderblätter die Auswahl aus mehr als 60 Fotos.

. Schöne Landschaften und eindrucksvolle Gebäude aus dem Stadtteil prägen den neuen Traarer Kalender 2020, der jetzt vorliegt. Schon das Titelbild ist – wie es im Untertitel heißt – „made in Traar“. Es zeigt die in der Dämmerung stimmungsvoll angestrahlte Egelsbergmühle. Ihr wurden zwei der zwölf Fotos gewidmet, ebenso wie den Niepkuhlen.

„Bei der Mühle und den Niepkuhlen haben wir Schwerpunkte gesetzt, denn beide liegen uns besonders am Herzen“, erklärt Marc Blondin, Vorsitzender des Bürgervereins (BV) Traar, der der Herausgeber ist. „Natürlich darf das historische Gebäude nicht fehlen, das derzeit durch Mittel der Stadt, des Landes NRW und des Bürgervereins Traar aufwendig saniert wird.“

So werden derzeit die Flügel in Holland instand gesetzt. „Außerdem wird jetzt die Statik der Trägerbalken untersucht“, berichtet Walter Kienen, zweiter BV-Vorsitzender. „Wir warten auf das Gutachten.“

Für die Mühlensanierung sind Fördermittel zu erwarten

Marc Blondin ergänzt: „Danach folgt die Sanierung des Dachstuhls samt der Lärchenschindeln. Die Stadt hat pünktlich den Antrag auf Fördermittel beim Land gestellt, so dass wir damit rechnen, Ende des Jahres den Bewilligungsbescheid zu bekommen. Anfang 2020 geht es dann los mit der Hauben-Sanierung.“ Den Innenraum wollen die BV-Verantwortlichen dann aus eigener Kraft und mit Hilfe der Spenden der Bürger und dem Schützen-Königshaus stemmen und erneuern.

Außerdem setzen sich die Traarer für den Erhalt der Niepkuhlen ein, wollen den Erhalt des Naturschutzgebietes als ökologisch wertvolles Feuchtgebiet sichern. Diesem Bereich wurden die Monate Mai und Oktober gewidmet. Der Mai zeigt im Wasser stehende Bäume im Sonnenlicht. Das Oktober-Foto erinnert an den Indian Summer. Die Bäume im bunten Herbstlaub spiegeln sich im blauen Wasser.

Hübsch ist auch der Frühling festgehalten: „Frisch erblühte weiße Magnolien blühen vor dem Pfarrheim von St. Josef auf dem Kirchplatz“, erklärt Blondin. Der April steht für sich. „Das Naturdenkmal ,Lindenallee` kennt jeder Traarer. Die Bäume säumen die Straße An der Elfrather Mühle“, berichtet Kienen.

Der Juni zeigt, wie schön eine Wiese blühen kann. Der knallrote Klatschmohn springt dem Betrachter geradezu entgegen. „Im Naturschutzgebiet Egelsberg blüht die Blumenwiese in einem ökologisch bewirtschafteten Bereich.“

Im August sind die Felder am Papendyk abgeerntet. Der September ist der Bezirkssportanlage gewidmet. Blondin: „Sie ist wichtig für den Ortsteil, für Fußballer und Turner. Wir setzen uns für ihren Erhalt ein.“ Der Dezember zeigt wieder die Egelsbergmühle in einer Winterstimmung, mit gefrorenem Schnee auf den Feldern und einem schönen Abendrot zwischen den kargen Bäumen.

Die Vorstände haben dieses Jahr aus eigenen und etwa 60 eingesendeten Fotos auswählen und die schönsten für den Kalender aussuchen können. Blondin: „Wir schreiben immer einen Foto-Wettbewerb innerhalb der Bürgerschaft in Traar aus. Wer sein Foto im Kalender sieht, wird zum Neujahrsempfang eingeladen. Diesmal sind es: Gunter Weber, Olaf Tophoven, Alex Forstreuter, Ilka Bott, Andreas Stattrop und Uwe Jung.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung