Bodelschwingh-Schule: Geld durch Nachtrag

Ausschuss hilft Bodelschwingh-Schule.

Krefeld. Eine „Häppchenlösung“, sagt Frank Meyer (SPD) wollen die Politiker des Schulausschusses für die Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule nicht akzeptieren.

Erst der komplette behindertengerechte Umbau wird den Unterricht an der Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung an der Dependance Alte Flur reibungslos ermöglichen. Noch stehen die erforderlichen Finanzmittel nicht oder nicht in dem benötigten Umfang zur Verfügung.

„Brandschutz alleine reicht nicht“, sao Joana Horch (FDP). „Alle wollen das Thema vorantreiben und die Schule stärken“, sagt Barbara Behr (Grüne), und Petra Schneppe als Vorsitzende betont: „Die Schüler müssen auch die Küche im ersten Stock erreichen können.“

Die Versammlung folgte weitgehend einem Antrag der CDU. Demnach sollen die für den Bau einer Außentreppe, die Einrichtung zusätzlicher Brandschutztüren und einem weiteren Fluchtweg erforderlichen Mittel im ersten Nachtragshaushalt für das Jahr 2011 zur Verfügung gestellt werden.

Zudem soll das pädagogische Konzept unter Berücksichtigung der schulischen Anforderungen und finanziellen Möglichkeiten überarbeitet werden. Darüber hinaus soll dieses Konzept in der nächsten Ausschusssitzung vorgestellt werden. cf

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Einflugschneise frei geschnitten
Elf Eichen auf dem Egelsberg waren höher als erlaubt. Flugplatzgemeinschaft hat Baumpfleger beauftragt Einflugschneise frei geschnitten
Aus dem Ressort