Weiter Tempo 100 auf dem Charlottering

Weiter Tempo 100 auf dem Charlottering

Lärm überschreitet Richtwerte nicht.

Krefeld. Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen hält es nicht für nötig, das Tempolimit auf dem Charlottering von 100 auf 70 herabzusetzen. Der Planungsausschuss hatte in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, dies dem Landesbetrieb zu empfehlen, um so die Lärmbelastung für die Anlieger zu reduzieren. Der Landesbetrieb sieht allerdings keinen Grund, dieser Empfehlung zu folgen.

Die Behörde führt dazu laut Pressesprecher Wilhelm Kuypers die Ergebnisse eines Schallschutzgutachtens ins Feld. Dieses hatte der Landesbetrieb anfertigen lassen, nach dem die Stadt ihn im Herbst des vergangenen Jahres dazu aufgefordert hatte. Die Ergebnisse liegen der Stadt laut Kuypers seit dem 8. November 2013 vor.

Die schalltechnische Untersuchung habe ergeben, dass die Lärmimmissionen am Charlottering festgelegte Richtwerte nicht überschreiten. Der Wert liege tagsüber bei 63 Dezibel (erlaubt sind 70), nachts würden 57 Dezibel erreicht (erlaubt sind 60). Kuypers: „Es gibt also keinen Handlungsbedarf.“

Aufatmen können die Anwohner von Mauritz-, Haberland-, Erlenwein- und Carl-Duisberg-Straße, die sich über den hohen Geräuschpegel beschwert hatten, somit vorerst nicht. olf