1. NRW
  2. Krefeld
  3. Stadtteile
  4. Uerdingen

Fundstück: Uerdinger Technik auf dänischen Briefmarken verewigt

Fundstück : Uerdinger Technik auf dänischen Briefmarken verewigt

Günther Klebes ist Eisenbahnfan. Im Internet stieß er auf Marken, die den Triebwagen vom Typ „Y-tog“ zeigen.

Krefeld. Auf der Suche nach neuen Briefmarken mit Bahnmotiven fand der Erlanger Eisenbahnfan Günther Klebes kürzlich in einer luxemburgischen Internet-Auktion Eisenbahnpaketmarken dänischer Privatbahnen. Der Anbieter war aus Israel, das Einschreiben-Porto für die sechs Marken kam mit 3,50 Euro höher, als die gewonnenen Marken selbst.

Die dänische Staatsbahn DSB sowie etliche Privatbahnen bestellten in den Jahren 1965 bis 1984 eine große Anzahl der Triebwagen, die auch Lynette (Blitzchen) genannt wurden — in Anlehnung an den Lyntog (Blitzzug). Das Besondere: Der Wagen wurde in der Waggonfabrik Uerdingen gebaut.

Der 67-jährige Günther Klebes sammelt nach eigener Aussage begeistert „alles, was mit der Bahn zu tun hat — außer echte Lokomotiven“. Bei ihm zu Hause stehen Modelle und historische Uniformmützen — die so genannten „Rotkäppchen“ — neben zahllosen selbst geschossenen Fotos und Alben voll einschlägiger Telefonkarten und Briefmarken.

Daneben arbeitete der Schulbusfahrer und dreifache Vater ehrenamtlich bei der Bahnhofsmission, als Hobby nennt er „Bahn fahren“, und selbst auf Hochzeitsreise ist er vor 33 Jahren mit dem Glacier Express in der Schweiz gefahren.

Seine Sammellust für Bahn- Briefmarken ist übrigens kein Einzelfall: „Es gibt sogar eigene Ausstellungen für Eisenbahn- Philatelisten“, erzählt er. GK