Uerdinger feiern den Stadtpark-Geburtstag

Uerdinger feiern den Stadtpark-Geburtstag

Der Erlös des Festes wird in den geplanten Spielplatz investiert.

Uerdingen. Ausgelassene Stimmung gab es am Sonntag im Uerdinger Stadtpark. Gefeiert wurde die 30-jährige Geschichte des Parks, unter anderem mit einer Ausstellung und Führungen. Besonders gut haben den Besuchern, die musikalischen Beiträge und die Mitmachaktionen gefallen.

Aktiv wurden die sportlichen Gäste auf der Joggingstrecke des SC Bayer und den Plätzen des Tennisclubs Blau Rot. Wer das Schnupperangebot des Bahnengolfclubs bei der Tombola gewonnen hatte, konnte sogar vom Weltranglistenersten und deutschen Mannschaftsmeister Tipps bekommen. Markus Janssen machte Werbung für den alterslosen Volkssport: „Er findet draußen statt und fördert die Bewegung.“

Gerne im Freien spielen auch die Jüngsten. Sie stürmten den neuen Spielplatzcontainer, den das Kinder- und Familienbüro mit allerlei Spielsachen gefüllt hat. Für den Betrieb des Containers sorgten die Spielplatzpaten. Büroleiterin Birgit Luttkus vom Fachbereich Grünflächen freute sich, dass dank der Standaktion weitere Paten gewonnen werden konnten. Sie dürfen mitbestimmen, welche neuen Spielgeräte und Stationen für den geplanten Mehrgenerationenspielplatz angeschafft werden.

Kreative Ideen dafür hat Studentin Karina Brachtvogel von der Duisburger Fachhochschule zusammen mit einem Team aus acht Kommilitonen entwickelt. Neben verschiedenen Geräten gehören auch ein Fitnessparcours und eine Ruhebank mit Radtrainer dazu, um auch Senioren gerecht zu werden. Jetzt wird mit Spannung die Zählung des Erlöses des Stadtparkfestes erwartet, damit das Vorhaben umgesetzt werden kann.

Dann werden auch in Zukunft ganze Familien den Park besuchen — so wie am Sonntag die Familie Bruder. Mutter Katrin hatte Sohn Noah (zwölf) und die Töchter Lisa (sieben) und Nina (fünf) im Schlepptau sowie den Großvater. Nach Jonglieren, Boote fahren lassen, Eis essen und Kutschenfahrt lud der Opa zum Abschluss des ereignisreichen Tages ins Stadtparkrestaurant ein.

Mehr von Westdeutsche Zeitung