1. NRW
  2. Krefeld
  3. Stadtteile
  4. Uerdingen

Rheinufer: Uerdingen: Neuer Steiger kommt erst 2016

Rheinufer : Uerdingen: Neuer Steiger kommt erst 2016

Krefeld. Der zeitliche und finanzielle Aufwand für die Erneuerung des Uerdinger Steigers wird deutlich höher ausfallen als ursprünglich angenommen. Bei der Konstruktion ist nicht nur der Bereich des Pontons sanierungsbedürftig, auch die Verankerungen im Bereich des Ufers müssen an die mittlerweile größeren Schiffe angepasst werden.

„Die bis zu 135 Meter langen Schiffe entwickeln mit der anliegenden Rheinströmung so große Zuglasten, dass unsere alten Befestigungen für den Steiger nicht mehr ausreichend sind“, erklärt Geschäftsführer Sascha Odermatt von der Hafen Krefeld GmbH die Problematik.

Deshalb stehen sowohl die Instandsetzung des Steigers selbst, als auch umfangreiche Baumaßnahmen für die Befestigungspunkte am Ufer auf der Agenda. Das Maßnahmenpaket kann — besonders wegen der aufwendigen Betonfundamente — voraussichtlich nicht mehr in diesem Jahr komplett abgeschlossen werden.

Die Geschäftsführung und der Aufsichtsrat der Hafengesellschaft werden zusammen mit den Gesellschaftern jetzt alle Möglichkeiten prüfen, den Steiger so schnell wie möglich wieder in Betrieb zu nehmen, um der gestiegenen Nachfrage der Personenschifffahrt für die Anlaufmöglichkeit in Uerdingen gerecht zu werden, sagt Ralf Schopp vom Hafenbetrieb.

Die Politik begrüßte am Freitag die Pläne der Hafenbetriebe. Es sei zwar bedauerlich, dass die Erneuerung des Steigers mehr Zeit in Anspruch nehme und deutlich teurer werde als ursprünglich gedacht; es gelte aber, eine zukunftsfeste Lösung zu finden, die den aktuellen Ansprüchen moderner Flusskreuzfahrten entspricht, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung von SPD, CDU und Grünen.

Die Überlegung des Rheinhafens, jetzt eine Lösung für Schiffe mit bis zu 135 Metern Länge vorzusehen, sei richtig. Nur so werde der Anlegepunkt Uerdingen fit für die Zukunft und es könne ein Provisorium für wenige Jahre verhindert werden, heißt es weiter. Ziel aller Anstrengungen müsse es sein, vor der Saison 2016 einen neuen Steiger vorhalten zu können, so die Erklärung von SPD, CDU und Grünen.

Man habe Stadtkämmerer Ulrich Cyprian gebeten, Möglichkeiten aufzuzeigen, wie die Stadt Krefeld bei der Umsetzung helfen kann. „Uerdingen und die Stadt Krefeld müssen über den Rhein für Fahrgastschiffe erreichbar sein.“ rb