Realschule feiert 30. Geburtstag

Oppum Viele ehemalige Schüler und Lehrer schauten vorbei.

Der Aufwand war groß. Alle 42 Lehrer und 520 Schüler hatten sich für das Fest zum 30.Geburtstag der Realschule Oppum einiges einfallen lassen. Und das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Eine Wandzeitung etwa führte durch die Geschichte der Schule. Filme und Fotos ließen vergangene Ausflüge und Aufführungen wieder lebendig werden. Passend dazu hatten die Schüler selbstgeschriebene Theatersequenzen zum Thema "Schule früher und heute" einstudiert.

Viel Lob gab es für die Blockflötenklassen. Sie sollen doch beim kommenden Neujahrsempfang der Stadt Krefeld spielen, schlug Oberbürgermeister Gregor Kathstede vor.

Auf der großen Wiese gab es Freihandversuche zur Physik. Außerdem informierten die Schüler die Besucher über die verschiedenen Nationalitäten, die an der Realschule vertreten sind. Sportlich wurde es beim Menschenkicker und der Schulolympiade.

Gründungsrektor Willy Hammes (80) freute sich sehr über das Wiedersehen mit vielen ehemaligen Schülern und ehemaligen Kollegen. Er bekam auch das erste Stück der Geburtstagstorte. Die weiteste Anreise hatte übrigens Kordelia Mages, Schülerin des ehemaligen Gründungsjahrgangs: Sie kam aus New York nach Krefeld.

Mehr von Westdeutsche Zeitung